Zum Inhalt springen

Screaming Frog v19 – Was ist neu im beliebtesten Crawler der SEO-Teams?

Da selbst Screaming Frog mit der Zeit gegangen ist und (Spoiler-Alarm!) sein Design geändert hat, besteht kein Zweifel daran, dass das Update 19.0 ein ziemliches Ereignis ist. Lasst uns euch zeigen, was unsere Aufmerksamkeit erregt hat.

Screaming Frog 19 – Neue Funktionen

Wir alle mochten das Retro-Design von Screaming Frog, aber wir müssen zugeben, dass die neue Version ordentlicher und interessanter aussieht. Darüber hinaus wurden die Crawl-Bereichsfunktionen (z. B. Crawlen einer Subdomains) in die Hauptnavigationsleiste verschoben, direkt neben der Stelle zur Eingabe der Seiten-URL. Bequem und praktisch!

Crawl-Segmentierung

Eine der interessantesten neuen Funktionen ist die Möglichkeit, den Crawl zu segmentieren. Man kann die Daten beispielsweise nach URL sortieren, aber auch nach allen beim Crawl gesammelten Daten – einschließlich externer API-Daten.

Dank dieser Funktion können wir Daten beispielsweise nach dem Verkehr von GSC sortieren. Dies gibt uns die Möglichkeit, eine umfassendere Analyse durchzuführen und logische Schlussfolgerungen über Abhängigkeiten zu ziehen. So können wir überprüfen, ob tatsächlich hundert Seiten einer bestimmten Website keine Meta-Beschreibung haben, und feststellen, dass es sich bei allen um Seiten aus einem einzigen Segment (z. B. Tags) handelt.

Es ist eine neue Registerkarte „Segmente“ verfügbar, mit der du schnell erkennen kannst, bei welchen Segmenten Probleme auftreten.

Visuelle benutzerdefinierte Extraktion

Eine weitere neue Funktion ist die visuelle benutzerdefinierte Extraktion. Wie kann es deine Arbeit verbessern?

Mit Screaming Frog kannst du nun beispielsweise Informationen darüber sammeln, welcher Kategorie ein Produkt zugeordnet ist (z. B. um die oben beschriebenen Segmente zu erstellen). Bisher musste man sich über den XPath- oder REGEX-Pfad Gedanken machen. Und jetzt muss man nur noch mit dem Cursor markieren, was eine große Hilfe für diejenigen sein wird, die Zeit sparen möchten und mit fortgeschrittenen technischen Aufgaben nicht unbedingt vertraut sind.

3D-Visualisierungen

Wenn du ein Fan der Crawl-Visualisierungen bist, wird dir die Einführung eines 3D Force-Directed Crawl-Diagramms und eines 3D Force-Directed Directory-Tree-Diagramms gefallen.

Sie funktionieren auf die gleiche Weise wie vorhandene Crawl- und Verzeichnisbaum-Visualisierungen, außer dass sie dreidimensional sind, ermöglichen es, sich um Knoten herumzubewegen, als wären Sie im Raum und „innerhalb“ der Visualisierung selbst.

Lohnt sich ein Upgrade von Screaming Frog auf Version 19.0 ?

Die vier oben genannten Funktionen sind nur einige Beispiele für die neuen Funktionen in einem der besten Web-Crawling-Tools.

3D-Visualisierung, neue Filter (die dir beispielsweise sagen, wenn die Header-Struktur unangemessen ist, welche Seiten JavaScript-Probleme haben oder wann die Meta-Beschreibung außerhalb des -Abschnitts liegt) sind auf jeden Fall einen Blick wert.


Daher lautet unsere Antwort: Ja – lädt das Update herunter und nutzt die neuen Möglichkeiten. Schließlich muss man bei SEO immer auf der Hut sein! 😉

Beitrag mit anderen SEO-Begeisterten teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert