Es ist nun fast ein Jahr her, dass Google mit seinem Penguin Update die Webmaster dieser Welt in Angst und Schrecken versetzt hat. Im Fokus: Webseiten, die mit zu aggressiven Linkbuidling versucht haben ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Seitdem gab es zahllose Artikel die Tipps geben was man machen soll wenn die eigene Seite betroffen ist. Dennoch konnten sich laut einer aktuellen Umfrage von Barry Schwartz über 90% der betroffenen Webseiten nicht vollständig erholen.

Einer der bekanntesten SEO-Mythen besagt, dass man mit einem 301 Redirect auf eine neue Domain zumindest zeitweise einem algorithmischen Penalty entfliehen kann. Da wir ein kleineres Affiliate Projekt betreiben, dass massiv von Penguin betroffen war, hatten wir die Möglichkeit diesen Test zu machen.

penguin  301

 

Wie man am Searchmetrics Diagramm (oben) erkenenn kann hat die Domain Ende April 2012 massiv an Sichtbarkeit verloren. Im Juli wurde die Domain (ehemals .com) mit einem 301 auf die gleiche Domain mit .de Endung umgeleitet. In diesem Schritt wurden die Texte beibehalten, aber optisch (Design/Theme) wurden einige Anpassugen vorgenommen. Zur Verstärkung des „Linkwäsche“ Effekts wurden alle alten Seiten direkt auf die Startseite der neuen Domain weitergeleitet. Nach einigen Tagen kamen die Rankings auf nahezu allen wichtigen Keywords zurück. Der Traffic war für die nächsten 3 Monate nahezu identisch wie vor dem Update.

Und dann kam der Oktober. Hier verlor die Domain wieder einen Großteil ihrer Sichtbarkeit, aber blieb immer noch über dem Niveau nach dem Update. Mittlerweile wurde der 301 wieder entfernt und die Seite läuft auf einem niedrigen aber konstanten Level.

Wie ist das zu deuten?

Abschliessend kann man denke ich sagen, dass man auf diese Art dem Penguin zumindest kurzzeitig einen Haken schlagen kann. Es ist zudem unklar, ob der erneute Absturz im Oktober mit einem „Einholen“ des Penguins zu erklären ist . Laut Sistrix korreliert der Absturz nämlich auch mit Page Layout Algorithm Update #2. Allerdings macht diese Variante vom Aufbau der Webseite nur bedingt Sinn.

Ich bin gespannt was ihr dazu sagt…