Jeder hat bestimmt schon Angebote auf Ebay oder Fiver gesehen wie…

Backlink Pyramide – 5000 Backlinks hoher Page Rank, SEO Google Optimierung Links

5000 Backlinks Pyramide mit 330 PR 4-8 DOFOLLOW + 15 EDU Backlink! TOP SEO!

SEO Linkwheel – 100.000 Backlinks + Web 2.0 inkl. Texterstellung + Bookmarks + Blogkommentare

… und sich gefragt haben was hinter diesen hochseriösen Angeboten steht.

blackhat seo tools

Wem die Worte SpinText, harvesten, LinkPyramiden, Blasts, Proxies, DeCaptcher, Submitter und Bot ähnlich locker über die Lippen gehen wie Mama, Papa, Hund, Katze oder Maus der kann hier aufhören zu lesen…

Der Rest aufgehorcht: Ich schreibe diesen Blogpost nicht um irgendjemanden dazu motivieren sich die später vorgestellten Tools zu kaufen und im Jahr 2012 mit Linkspam anzufangen. Nach Pinguin, Panda und co. sind die hier vorgestellten Methoden und Tools ohnehin eher fragwürdig.

Allerdings ist mir gerade in der letzten Zeit aufgefallen, dass viele SEOs zwar häufig von Blackhat und Linkspam sprechen, aber eigentlich keinen blassen Schimmer von den dahinterstehenden Methoden und Tools haben. Das hat mir besonders die Negativ SEO Debatte (guter Artikel zum Thema von Aaron Wall) und die damit verbundene Angst vor Blogkommentarspam wieder verdeutlicht.

Daher will ich ein bisschen Aufklärung betreiben und kurz Methoden und Tools vorstellen, die im Schattenreich von SEO Ihre Anwendung finden.

Anmerkung: Ich gehe davon aus keinem Blatthatter hiermit „ans Bein zu pinkeln“. Alles was ich hier vorstelle ist weitverbreitet und keineswegs ein Geheimnis. Daher auch kein Anspruch auf Vollständigkeit 😉

Grundwissen

Verwendete Plattformen

Linkspam findet auf allen Plattformen statt auf denen User Content erstellen und Links setzen können. Dazu zählen Web 2.0 Plattformen und FreeBlogs, Bookmarking Dienste, Artikelverzeichnisse, PR Portale, Blogkommentare, Foren, Gästebücher uvm.

Automatisierte Erstellung von E-Mail Adressen und Accounts

Für fast alle oben genannten Dienste und Plattformen benötigt man eine Anmeldung um Inhalte einstellen zu können. Daher steht im ersten Schritt die Registrierung auf den Plattformen und das damit verbundene Bestätigen der Accounts über E-Mail. Viele Blackhat Tools können automatisch E-Mail Adressen und Accounts auf verschiedenen Plattformen erstellt werden.

Captcha Solving Dienste

Da die meisten Plattformen die User Generated Content zum Schutz vor Bots und Linkspam auf sogenante Captchas setzen (die kryptischen Buchstaben und Zahlen) greifen Blackhats auf sogenannte Captcha Solving Dienste zurück. Neben computerunterstützten Methoden greifen diese Dienste auch auf menschliche Captcha Löser zurück. Diese sitzen meist in Bangladesch, China oder Indien – 1000 Catchas kosten ab 2$ – verrückte Welt!

Proxies

Um IP-Sperren zu umgehen, setzen Black-Hat-SEOs auf Proxies. Neben privaten Proxies können einige SEO Tools auch öffentliche Proxies ausfindig machen und auf Ihre Eigenschaften untersuchen.

Spin-Text

Content is King und wer tausende Blogkommentare schreiben will braucht Content. Daher setzen Blackhat-SEOs häufig auf Spin-Text.

{Das|Dies|Das hier} ist {ein bisschen|kleines bisschen|ein Wenig|etwas} {Spin Text|gespinnter Text}

Entspricht…

…Dies ist etwas gespinnter Text

…Das ist ein bisschen Spin Text

…Das hier ist kleines bisschen gespinnter Text

Ein „gut gespinnter“ Text wird zuerst auf Paragraphen-, dann auf Satz- und dann auf Wortebene gespinnt*. Für die englische Sprache gibt es Tools, die Texte „automatisiert“ d.h. auf Grund von Synonymdatenbanken spinnen können, allerdings meist mit fragwürdigem Output.

Alternativen sind automatisierte Übersetzungen (oft via mehreren Sprachen), Scraping und posten von RSS-Feeds.

*Man kann davon ausgehen das Google zumindest schlechte Formen von SpinText mittlerweile recht gut identifizieren kann.

Pyramiden, Linkwheels, Linkwäsche und Co.

Analog zur Geldwäsche gibt es auch eine Linkwäsche. Das bedeutet qualitativ schwache/spammige Links werden dazu verwendet um bessere zu stärken und den Spam durch Zwischenebenen zu verwässern. Die „Qualität“ der Links wird von unten nach oben besser. Das ist der klassische Aufbau einer Linkpyramide. An der Spitze der Pyramide steht die „Money Site“ – die Seite mit der letztendlich Geld verdient werden soll.

In einem Linkwheel (kaum noch verbreitet da schon lange ineffektiv) verlinken die Seiten auf dem zweiten Level sowohl untereinander (im Kreis) als auch auf die „Money Page“. Eine genauere Erklärung des Themas „Linkwäsche“ findet ihr bei Elcairo.

Tools

Scrapebox

Kosten: 97$ für eine Lifetime Licence

Scrapebox ist das wohl bekannteste Blackhat-Tool. Besonders die Möglichkeit massenhaft Blogkommentare (WordPress, Moveable Type, Blogengine) und Trackbacks zu posten verhalf Scrapebox zu einem zweifelhaften Ruf. Dazu kann man mit Scrapebox Trackbacks veröffentlichen und Referrer-Traffic vortäuschen. Seit letztem Jahr bietet Scrapebox (allerdings sehr rudimentär) die Möglichkeit weitere Plattformen über den Learning Poster hinzuzufügen.

Dazu verfügt Scrapebox über einen eingebauten Proxy-Checker und -Harvester mit dem Proxies heruntergeladen und geprüft werden können.

Das Kernstück von Scrapebox ist allerdings der Harvester. Mit diesem können mit Hilfe von Proxies tausende von URLs von Google, Yahoo and Bing extrahiert werden. Und ab hier wird Scrapebox auch für jeden Whitehat und Linkbuilder interessant!

So kann man mit Footprints z.B. speziell nach Linkpartnern suchen: site:.de intitle:guest post

In den nächsten Schritten können die URLs dann auf PR gecheckt und exportiert werden. Die unzähligen Add-Ons machen Scrapebox zum „Schweizer Taschenmesser“ für jeden SEO. Zu diesen 29 kostenlosen Add-Ons gehören der Whois-Scaper, der SitemapScraper, der Outbound LinkChecker, der BacklinkChecker (Check den Stauts von Backlinks inkl. Anchortext), der Google Images Scraper, der Malware und Phishing Filter uvm.

Die vielen Module, regelmäßige Updates und der kleine Preis machen Scrapebox zu einem Must Have für jeden SEO – Egal ob White- oder Blackhat

SENukeX

Kosten: 147$ monatlich

SENukeX, der Nachfolger von SENuke, ist ein Tool zur Erstellung von komplexen Linkwheels, Linkpyramiden und anderen Linkschemen. Neben diversen Web 2.0 und FreeBlog Portalen (WordPress, Tumblr, Squidoo etc.) unterstützt SENukeX PRPortale, Social Bookmarking, Forenprofile, RSS-Aggregatoren und Artikelverzeichnisse.

SENukeX übernimmt auf allen Portalen die automatische Registrierung (inkl. E-Mail Bestätigung) sowie das „geplante“ Veröffentlichen von Inhalten. Über die Kampagnenfunktion und den Diagram Designer können mit relativ geringem Aufwand die abgefahrensten Linkschemen realisiert werden.

Akutell ist SENukeX wohl die ausgereifteste „Out-the-box“ Lösung für automatischen Linkaufbau. Die limitierte Anzahl an eingebauten Plattformen und die fehlende Möglichkeit weitere Plattformen hinzuzufügen machen SENukeX allerdings relativ eindimensional.

Ultimate Demon

ultimate demon

Kosten: 47$ monatlich oder 347$ für eine 2-Jahres Lizenz

Ähnlich wie SENukeX will der UlitmateDemon von EdwinSoft eine All-In-One Lösung sein. Der UltimateDemon vereint seit Ende 2011 die Tools BookmarkingDemon und ArticleDemon.

Die unterstützten Seitentypen sind: Web 2.0 Seiten, Wiki-Portale, Video-Portale, Artikelverzeichnisse, Bookmarking Verzeichnisse, PR-Portale, RSS-Directories und Forum Profile.

Ein Vorteil ist, dass man bestimmte Seiten die auf bestimmten CMS-Systemen basieren hinzufügen kann. UltimateDemon verfügt über eine API für verschiedenste SpinTools und Captcha Dienste. Allerdings verdient EdwinSoft hier bei jedem Captcha mit was die Kosten für Postings mit dem UltimateDemon erhöht.

Insgesamt ist der UltimateDemon ein Tool mit viel Potenzial kommt aktuell aber von der Performance und Bedienung noch nicht an SENukeX heran.

Magic Submitter

magic submitter

Kosten: 67$ Dollar pro Monat

Der MagicSubmitter ist ein weiteres All-In-One Tool zum automatisierten Linkaufbau. Neben den vielen Seiten, die bereits von Haus aus im Magic Submitter eingebaut sind bietet die Software die Möglichkeit über den „Designer“ eigene Portale hinzuzufügen. Diese muss man selbst „programmieren“ und ist daher nicht auf bestimmte CMS angewiesen. Wie die zwei vorherigen Tools übernimmt der Magic Submitter die automatisierte Registrierung und das automatische Posting.

Der LinkWheel Designer und der Scheduler, sowie der relativ günstige Preis machen Magic Submitter zu einer Alternative zu SENukeX.

Article Marketing Robot

Kosten: 97$ Lifetime

Zwar ist AMR recht limitiert, da das Tool lediglich mit Artikelverzeichnissen arbeitet. Allerdings machen der günstige Preis, die gute Performance und die Möglichkeit eigene Plattformen hinzuzufügen, das Tool in der Blackhat Szene sehr beliebt.

Xrumer & Hrefer

xrumer

Kosten: 570$ Lifetime

XRumer ist eines der bekanntesten und berühmtberüchtigsten BlackHat Tools auf dem Markt. Xrumer erstellt automatisiert Accounts auf Foren und postet im Anschluss Links auf den Profilseiten bzw. erstellt automatisiert (oft über verschiedene User) Beiträge.

Ähnlich wie mit Scrapebox können mit Xrumer in Kürze massenweise Links generiert werden, daher spricht man auch von sogenannten „Xrumer Blasts„. Mit Hrefer verfügt Xrumer zudem über ein mächtiges Harvesting Modul.

Ubot Studio

Kosten: 245$ Lifetime

Ubot ist eine Software zum erstellen von komplexen individuellen Bots. Egal ob Postings auf diversen Plattformen oder Scraping von Webseiten – mit Ubot kann beinahe jede erdenkliche Schweinerei umgesetzt werden. Die hohe Flexiblität und die Möglichkeit Bots als .exe Datei zu kompilieren und zuverkaufen machen Ubot zu einer beliebten Software besonders bei erfahreneren Black-Hat-SEOs. Ubot verfügt über eingebaute Module zur Captcha Lösung und unterstützt alles von RegularExpressions bis hin zur Ausführung von JavaScript.

Schlusswort: Ich hoffe mit diesem Artikel dabei geholfen zu haben, die Hintergründe von Black-Hat-SEO und Linkspam besser zu verstehen. Wie ich bereits im Anfang erwähnt habe soll das kein Aufruf zur Verwendung dieser Tools sein. Auch die einfachsten Tools benötigen Ihre Einarbeitungszeit und diese kann heute nur noch bedingt durch Resultate gerechtfertigt werden. Dennoch bin ich der Meinung, dass in Gewisses Hintergrundwissen die Voraussetzung dafür ist um überhaupt über diese Dinge diskutieren zu können.

Ich danke für die Aufmerksamkeit und freue mich auf eure Kommentare!

Wer Blut geleckt hat kann sich zudem auch folgende Tools ansehen und sich eine eigene Meinung bilden:

  • SEOLinkRobot
  • SEOXRobot
  • Venom SEO
  • SickSubmitter
  • XGenSEO